Ein weiteres Jahr voll ausdrucksstarker Motive und wunderschönen Eindrücken ging vorüber und es ist nun wieder an der Zeit, um zur Ausstellung "Menschenbilder 2019" einzuladen.

 

Auch heuer habe ich mich für die Wanderausstellung beworben und wurde zur Teilnahme eingeladen.

 

Die Ausstellung startet am 16.03.2019 um 11 Uhr am Mariahilferplatz in Graz und zieht dann weiter durch andere steirische Städte.

 


 

 

Dieses Mal erreichte ich, geleitet von meinem Drang zu Erkunden und zu Reisen das französische Hinterland, einen wunderschönen Teil der Provence. Mir eröffneten sich traumhafte Motive, malerische Dörfer, gebettet in sanfte Hügel, schroffe Hochplateaus mit steil abfallenden Klippen und Landschaften, die an Farbintensität kaum zu übertreffen waren. Auch durfte ich die berühmten Lavendelfelder bewundern, die eine unglaubliche Struktur in die Landschaft zeichneten.

 


Auch heuer kann man es bereits spüren. Die Stadt knistert nur so vor Energie. Es ist La Strada! Künstler aus aller Welt erzeugen in Graz und anderen steirischen Städten eine Stimmung, die man wahrlich auf der Haut spüren kann, so überwältigend sind ihre Darbietungen. Wir werden von großartigen Musikern verzaubert, von spektakulären Tanz-Performances beeindruckt und von Parkour-Athleten zum Staunen gebracht, dass einem der Atem stockt. Auch heuer bin ich mitten drin und darf für La Strada professionell fotografieren und diese wundervollen Künstler begleiten.

 


Dieses Mal führte mich mein Drang nach neuen Motiven und nach Bewegung in die Schweizer Alpen.
Nach einer durchaus abenteuerlichen Anreise überwältigte mich am nächsten Morgen eine Aussicht, die von atemberaubender Schönheit war. Es zeigte sich ein hochalpines Panorama, das einem die Worte nahm. Und ich, mitten drin. Mich überragten Gipfel, die die dreitausend Meter überschritten.
Ich selbst nächtigte in einer wunderschönen Almhütte auf über tausend Metern Höhe in mitten der Alpen fern jeglicher Zivilisation bei einer jungen Älpnerin, von der ich sehr viel lernen durfte. Unter anderem das Bauen von Weidezäunen in Schwindel erregenden Höhen, das Einfangen und Treiben entflohener Kühe durch Steilwände und teils dichteste Vegetation. Auch erlernte ich den Umgang mit den wohl wundervollsten Almbewohnern, den Ziegen. Ich lernte sie zu melken und wurde in die Ziegenkäseproduktion eingeweiht. Eine Woche lang konnte ich diese unglaublich schöne Landschaft spüren und für mich entdecken, doch so wie sie mich fesselte, war das wohl nicht mein letztes Abenteuer in diesen wundervollen Bergen.

 


Nach einem weiteren Jahr des Fotografierens, voll mit wunderschönen

Eindrücken startet nun bald die Ausstellung Menschenbilder 2018. Ich

habe mich auch heuer beworben und konnte mich wie im Vorjahr erfolgreich

im Wettbewerb Wildcard durchsetzen.

 

Die Ausstellung beginnt mit der Vernissage am 17.03.2018 in Gleisdorf am Hauptplatz und zieht anschließend weiter nach Graz wo sie am 07.04.2018 um 11 Uhr am Mariahilferplatz ihre Pforten öffnet. 


Nun ist es endlich wieder so weit und die Straßen von Graz füllen sich mit Menschen die der wunderbaren Musik folgen, die mancherorts durch die Gassen tönt. Oder folgen Schaustellern durch verwinkelte Teile von Graz, um Geschichten aus anderen Leben zu hören und um ihre eigene Stadt ganz neu zu entdecken. Aus aller Welt kommen Straßenmusiker die ganze Plätze zum Beben bringen, Akrobaten, Körperkünstler, Artisten und die wohl besten Parkour-Läufer der Welt aus Paris, die die Menschen vor purer Begeisterung mit sich durch die ganze Stadt ziehen und einem ganz neue Blickwinkel der eigenen Stadt eröffnen. Egal wo, die Künstler von La Strada bringen eine unglaubliche Lebendigkeit in eine Stadt die einen spürbar mitreißt und in einen Bann voller Faszination zieht. 


Dieses Mal, geleitet von meinem Drang zu erkunden, verschlug es mich an die Nordwestküste Frankreichs, in das wunderschöne Gebiet der Bretagne. Es zeigten sich die verschiedensten Landschaften. Von den weitreichenden saftig grünen Hügellandschaften, zu beinahe fantastischen Stränden umringt von wild wachsenden Palmen bis hin zu schroffen, von Gezeiten geprägten Steilküsten. Mittendrin versteckten sich kleine sowie größere Dörfer mit den für die Gegend typischen und ausgesprochen schönen Steinhäusern. Die Bretagne, extrêmement magnifique!


Dieses Mal vielleicht kein Abenteuer in wilder Atmosphäre bei Kunst, Tanz und Theater, sondern eher ein Erlebnis der urbanen ArtEs eröffnet sehr bald die Ausstellung "Menschenbilder  2017" am Mariahilferplatz in Graz. Ich konnte mich im "Wildcard" Wettbewerb der Ausstellung erfolgreich durchsetzen und bin daher heuer zum ersten Mal mit einer Fotografie vertreten.

 

Die Ausstellung startet mit der Vernissage am 11.03.2017 um 11:00 Uhr am Grazer Mariahilferplatz und

endet dort am 29.03.2017, zieht dann weiter durch andere steirische Städte.

 

 


Mein letztes Abenteuer brachte mich in mitten eines der wohl schönsten Festivals des Landes, La Strada, das Straßentheaterfestival mit Künstlern, Artisten, Musikern, Akrobaten und Schaustellern aus aller Welt. Ein Fassadenkletterer auf der Suche nach Liebe oder einen Poeten der mit Hilfe eines Baumstammes und dem Publikum seine Geschichte erzählte oder auch zwei, die in der Natur mit Puppen, Musik und Schauspiel wichtige Themen, auch für Kinder, zugänglich machten. Der krönende Abschluss mit einer Gruppe von Straßenmusikern, die einen ganzen Hauptplatz zum Tanzen brachten. Eine Stimmung von unglaublicher Intensität. 


Vor kurzem brachte mich mein Drang zum Erkunden und Entdecken in die faszinierenden Welten der Hafenstadt Hamburg. Egal in welche Richtung man sich dreht, wirken überwältigende Formen auf einen ein, ob von dem stark frequentierten Hafen mit seinen industriellen Gebilden und Strukturen oder dem sehr spannenden Zusammenspiel modernster Architektur und den uralten Backsteingebäuden der viel erzählenden Speicherstadt.


Meine letzte fotografische Suche nach Schönheit führte mich in und um den Wiener Wald. Eine unglaubliche Landschaft, die einem jegliches Gefühl der Zeit verlieren lässt. Man fühlt sich nicht wie in einem heimischen Laubwald. Die Eindrücke, die Stimmung dort sind urig beinahe tropisch, ein österreichischer Regenwald.